Flügel

Flügel - Musikinstrument aus der Gruppe der geschlagenen Chordophone, mit Tastenbrett, entwickelt im Jahre 1709 aus Klavichord und Clavecin, konstruiert von Bartolomeo Cristofori aus Padua, der im 18. Jahrhundert in Florenz arbeitete. Ein länglicher, senkrechter Stutzlügelkasten war meistens reichlich geschmückt, und zwar wurde er furniert, intarsiert, bemalt und mit Lack überzogen, ähnlich wie damalige Kastenmöbel.

Piano

Seit dem 18. Jahrhundert wurden neben dem grundsätzlichen Modell des Stutzflügels mit einem horizontalen Saitensystem (Klavier in Gestalst eines Flügels) auch weitere Modelle entwickelt: das so genannte Tischstutzlügel (Resonanzkasten in Form eines Rechtecks war senkrecht gestellt und auf vier hohe Beine gestützt; konstruiert in England um 1800) sowie Stutzlügelmodelle mit senkrechtem Saitensystem: Pyramidenstutzlügel, Giraffenstutzflügel und Lyra sowie das im Jahr 1811 eingeführte und bis heute gebrauchte Klavier.

Flügelverzeichnis

1. 7 i 1/4 Oktaven

2. Skala A2 - a4 (c5)

3. Large 165cm

4. Breite 143.5cm

5. Nettogewight 250 kg

7. Bruttogewight 450 kg

8. Kistenvolumen ca. 3.40 m3

9. Mahagoni-oder Nussbaumfournierung, gebeizt oder naturell, Matt-oder hochglanz-lackiert. Liferbar mit Rollen oder Gleitern.

* StutzFlügel

Flügel werden in vielen verschiedenen Größen gebaut

Eine nicht normierte Einteilung lautet:

- StutzfFlügel (Länge: 1,4m – 1,8m)

- SalonFlügel (Länge: 1,8m – 2,1m)

- KonzertFlügel (Länge: 2,1m – 2,4m)

- Großer KonzertFlügel (Länge: größer 2,4m)

Beethoven Moonlight Sonata

Beethoven International Piano Competition